Numepee träumt. The Berlin Letter Mystery

In der Höhlung einer alten Ziegelmauer ein seltsamer Fund. Eine Tin-Box mit DVDs, auf ihnen gespeichert Texte, Photos, kleine Filme und Tonspuren. Beschriftet mit rätselhaften roten Zeichen. Die Finderin macht sich auf eine Reise durch die Materialien –und entdeckt Numepee.

„Ohne Erinnerung an das Einst – und ohne Wissen um diese meine Beschädigung. Doch mit dem, was das Verstreichen der Zeit genannt wird, keimte aus dem ersten trotzigen Etwas ein Gefühl für eine leere Stelle in mir.“ Numepee, immer auf der Suche. Auf der Suche nach etwas, das fehlt. Und die entdeckt: „Einst war ich ein Engel gewesen und „Engel“ bezeichnet das Amt, das ich inne gehabt hatte, nicht meine Natur – Träger einer Botschaft, nicht Vermittler. Ein Diener, ein Vollstrecker von Befehlen, dem Wort gehorsam. Warum ich die Augen geöffnet, den Gehorsam verweigert hatte?“

Autor: Marlen Wagner

91 Seiten, Sprache: Deutsch

Erhältlich bei iBooks