seasons. land art

In den Installationen ihrer Landart-Projekte entwickelt Marlen Wagner – sowohl im vor Ort vorgefundenen Material als auch filmisch und fotografisch – ihre Themen in Variationen. So auch in den Variationen der Vier-Jahreszeiten-Installationen aus den Jahren 2010 bis 2012. Entstanden an Stränden der Ostseeküste, finden sich Materialien, die auch bei den Labyrinth-Installationen Verwendung finden: Steine, Äste, Zweige, Treibholz.

Ergänzend zur Dokumentation und Darstellung des Landartprojekte durch Fotos umfasst die Publikation Marlen Wagners „Notiz über die Schwierigkeit, Kunst auch zu bezeichnen“, Gedanken zur Frage, was für Landart ausmacht.

Autor: Marlen Wagner

32 Seiten, Sprache: Deutsch

Erhältlich bei iBooks